WENZGASSE

BGRg13

Willkommen!

Willkommen!

Ankündigungen

4

Aktivitäten

Tennis Tennis Tennis Tennis

Schultenniscup der Oberstufe

1. Juni 2017

Die Wenzgasse nahm am Tie-Break-Ten-Day für Oberstufenmannschaften teil. Austragungsort war die Sports Monkeys Tennis Arena im Prater, wo 8 Schulen mit knapp 60 SchülerInnen teilnahmen.

Es wurden auf zwei gewonnene Sätze bis 10 Punkte gespielt, wobei 3 Einzelspiele und 2 Doppel ausgetragen wurden.

Chemie

v.l.n.r.: S.D. Erbprinz Alois von und zu Liechtenstein, Dr. Elisabeth Niel, Dr. Ralf Becker, Ing. Mag. Hans Wiesinger

Verleihung des Didaktikpreises des VCÖ an Dr. Elisabeth Niel am 14. Chemielehrer/innen-Kongress

19. - 22. April 2017

Der Didaktikpreis des Verbandes der Chemielehrer/innen Österreichs wird an Lehrerinnen und Lehrer verliehen, die sich besondere Verdienste um die Einführung neuer Unterrichts- und Lernmethoden erworben haben.

Der 14. Europäische Chemielehrer/innenkongress fand mit 500 Teilnehmer/innen in Vaduz/ Liechtenstein statt.

Salsa Salsa

Cha Cha Chá, Salsa y más

20. Februar 2017

En el marco del curso intensivo de español hicimos un curso de baile latino. Lo hicimos las clases de sexta, séptima y octava. Vino Wilber, un profesor de baile de Cuba. Nos enseñaba bailes latinoamericanos, como Cha Cha Chá, Salsa, Mambo y Rumba. Se notó que era cubano por su acento y su forma de hablar en general.

Im Rahmen des Spanisch Wahlpflichtfachs haben die 6., 7. und 8. Klassen von Wilber, einem kubanischen Tanzlehrer, verschiedene lateinamerikanische Tänze beigebracht bekommen.

MARCEL ODENBACH – BEWEIS ZU NICHTS

20. Februar 2017

Mag.a Constanze Greilhuber

Im Rahmen des Unterrichts im Fach Bildnerische Erziehung besuchten die Schüler und Schülerinnen der Klassen 6A, 8A und des Wahlpflichtfaches Philosophie die Ausstellung „Marcel Odenbach – Beweis zu nichts“ in der Kunsthalle Wien.

AMAZING FACES

Mag.a Constanze Greilhuber

Im Rahmen des Kunstunterrichtes verfremdeten die Schüler und Schülerinnen der Klassen 4A und 4F fotografische Selbstporträts im Sinne des Dadaismus. Die antitraditionelle Technik der Collage bot den Dadaisten, die sich 1916 im Züricher Cabaret Voltaire zusammenschlossen, die Möglichkeit gegen die Institutionalisierung der Kultur und die Grausamkeiten der Kriegsmaschinerie zu protestieren. Als Ausgangspunkt für die Arbeiten, die auch teilweise grafisch überarbeitet wurden, dienten den Schülern und Schülerinnen Fotos und Abbildungen aus diversen Zeitschriften sowie Illustrierten.

Ich bin ein Zitat. Benutz' mich. Aber benutz' mich richtig!

Frei nach D.W.